Aktivitäten

Der SK Brig organisiert zwischen November und Juni die Klubmeisterschaft (normale Bedenkzeit), ein Rapidturnier (20-30 Minuten pro Partie) und das Neujahrsturnier (an einem Samstag im Januar). Die genauen Daten findet man in der untenstehenden Agenda. Alle übrigen Abende (ausser Feiertage) stehen für Nachtragspartien oder freien Spielbetrieb zur Verfügung.

Agenda  
06.12.18 Klub-M 1. Runde
13.12.18 Klub-M 2. Runde
20.12.18 Rapid 1. + 2. Runde
17.01.19 Klub-M 3. Runde
31.01.19 Klub-M 4. Runde
07.02.19 Rapid 3. + 4. Runde
21.02.19 Klub-M 5. Runde
07.03.19 Rapid 5. + 6. Runde
21.03.19 Klub-M 6. Runde
28.03.19 Rapid 7. + 8. Runde
04.04.19 Klub-M 7. Runde
18.04.19 Klub-M 8. Runde
25.04.19 Rapid 9. Runde
02.05.19 Klub-M 9. Runde
30.05.19 Feiertag (Himmelfahrt)
20.06.19 Feiertag (Fronleichnam)

 

Klubmeisterschaft 2017/2018

1. Frank Salzgeber 10, 2. Philipp Kalbermatter 9, 3./4. Anton Fux und Arno Wintermantel 7,5 5. Beat Bärenfaller 7, 6. Rod Chuck 6,5, 7. Dominik Zuber 5,5, 8. Claude Zuber 4,5, 9. Ulrich Kämpfen 4, 10.-12. Catherine Wullschleger, Armin Karlen und Alessandro Marino 1,5 (12 Teilnehmer, vollrundig, 90 Min für 36 Züge + 15 Min). Die Favoriten vorne und ein schönes Resultat für den kämpferischen Arno, der uns leider mit seiner Pensionierung in Richtung Frankreich verlässt.

Rapidturnier 2017/2018

1. Frank Salzgeber 11, 2. Philipp Kalbermatter 9, 3. Beat Bärenfaller 8,5, 4. 4. Anton Fux 7,5, 5./6. Claude Zuber und Arno Wintermantel 6,5, 7. Alfons Jordan 5, 8. Dominik Zuber 4,5, 9. Ulrich Kämpfen 4, 10. Catherine Wullschleger 1,5 11./12. Armin Karlen und Alessandro Marino 1. (12 Teilnehmer, vollrundig, 30 Min pro Partie). Auch hier ein Favoritensieg, und zwar mit dem Punktemaximum. 

Neujahrsturnier (3.2.2018)

Mit einiger Verspätung wegen Terminkollisionen mit der SGM kämpften 11 Teilnehmer vollrundig um den Wanderpreis, den Philipp Kalbermatter (8,5/10) gewann vor Claude Zuber (7,5) und Fabio Paolini (7). Die weiteren Plätze: 4. Beat Bärenfaller 5. Arno Wintermantel 6. Walter Sigrist 7. Ulrich Kämpfen 8. Anton Fux 9. Laurent Martin 10. Stefan Stucky 11. Armin Karlen. Die knappe Bedenkzeit (10 Minuten pro Partie) führte zu manchen skurrilen Szenen auf den Schachbrettern. Zum Abschluss offerierte unser Präsident Ulrich Kämpfen warmen Wein und Chruchteln.